Veronika Hantschel

Darum bin ich bei den Pfadfinder*innen:
Warum genau ich angefangen habe, weiß ich gar nicht so genau. Ich habe mit 7 Jahren begonnen und bin seither ohne Unterbrechung dabei. Als Kind hatte ich einfach Spaß daran, neue (mittlerweile langjährige) Freunde zu finden, die Heimabende zu besuchen und auf Lager zu fahren – es war alles ein großes Abenteuer und darum bin ich geblieben. Erst später ist mir richtig bewusst geworden, was ich aus dieser Zeit mitgenommen habe: ich habe viel über mich selbst gelernt, aber auch über meine Umwelt, Fähigkeiten und Talente entdeckt und mich weiterentwickelt. Solche Erfahrungen sind nicht selbstverständlich, ich will den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bieten, sie zu machen. Seit 2019 leite ich die GuSp und möchte ihnen eine ebenso unvergessliche Zeit schenken, wie ich sie erlebt habe.
Motto: Sei neugierig!

Beruf: ich studiere Deutsche Philologie und arbeite nebenbei im Büro einer Buchhandlung
Ausbildung bei den Pfadfinder*innen: hat gerade begonnen

Das interessiert mich auch: viel zu viel! – Literatur und Sprache, Tanzen, Bogenschießen, Film und Theater, Reisen, lebendige Geschichte, bildende Kunst, Handwerk und alles, was ich sonst noch ausprobieren will!