WiWö-#bleibdaheimabend-Kurzgeschichte

Letztens haben die WiWö in ihrem #bleibdaHeimabend eine Geschichte gemeinsam erfunden. Hier könnt ihr nachlesen, wie kreativ sie sind…

An einem schönen Dienstagnachmittag ging Philippa in einem Wald spazieren. Es war sehr dunkel aber Philippa hatte keine Angst, denn sie hatte ihren Kater Himbeere dabei. Dann kam sie auf eine Wiese mit einem See wo es schön hell war. Der See bewegte sich etwas und sie sah einen dunklen Schatten darin. Sie ging vorsichtig näher zum Wasser und hörte plötzlich einen ohrenbetäubenden Schrei. Sie drehte sich um und sah einen Drachen auf dem eine Frau saß. Die Frau versuchte Philippa zu fangen aber da kam Kater Himbeere zu Hilfe, der niedlichste Kater der Welt. Durch seine Niedlichkeit schlug er den Drachen und seine Lady in die Flucht. Philippa dachte sie sei wieder in Sicherheit und ging zurück zum Wasser, wo sie immer noch den Schatten sah. Er entpuppte sich als ein kleines Krokodil, sehr niedlich. Es krabbelte aus dem Wasser immer Richtung Philippa und Himbeere. Weil Philippa so mutig war streckte sie ihre Hand entgegen um das Krokodil zu streicheln. Plötzlich hörte sie wieder ein Geräusch hinter sich. Sie drehte sich um und es war der Drache – er war wieder da! Der Drache ging auf Philippa und ihre Freunde zu. Da entdeckte der Drache auf der Stirn des Krokodils ein eingebranntes Zeichen, so wie auf seiner. Es war eine Himbeere. Sie mussten wohl von der gleichen Familie abstammen. Die Frau auf dem Drachenrücken entschuldigte sich bei Philippa, dass sie sie zuerst angegriffen hatte. Für Philippa war es kein Problem: “Vergeben und vergessen“, sagte sie. Himbeere und das Krokodil sprangen auf den Rücken ihres großen Bruders, des Drachens. Um in Kontakt zu bleiben tauschten Philippa und die Lady ihre Gedanken aus anstatt ihrer Telefonnummern. Dann machte sich Philippa auf den Heimweg. Doch sie wusste, dass sie ihren geliebten Kater immer wieder sehen konnte, wenn sie eine Himbeere aß. Deswegen musste sie auch gar nicht traurig sein. -ENDE-

Dieser Beitrag wurde unter Gruppe, WiWö veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.