CaEx Sommerlager 2019


Vom 1. bis 10. August waren wir, die CaEx unserer Gruppe, auf Auslandslager in den Niederlanden. Auf dem Weg dorthin verbrachten wir eine Nacht in Köln, wo wir eine abendliche Führung mit einem Kölner Nachtwächter hatten. Dann ging es weiter nach Amsterdam, wo wir trotz oder gerade wegen der Regenbogenparade viele Eindrücke von der Stadt, mit ihren vielen schmalen Häusern und Grachten, sammeln konnten. Museen wie das Van-Gogh-Museum oder das Anne-Frank-Haus besichtigten wir natürlich auch und im Rijksmuseum und im Nemo lernten wir eine ganz neue Art kennen, Kunst und Bildung für junge Leute attraktiv zu machen. Im zuerst genannten halfen wir einem verzweifelten Mitarbeiter ein Rätsel rund um das Museum zu lösen und im Nemo konnten wir unser inneres Kind so richtig rauslassen und experimentierten drauf los. Nach Amsterdam ging es weiter nach Rotterdam, wo wir auf einem wunderschönen Internationalem Lagerplatz unser Zelt aufschlugen. Die Stadt selbst haben wir natürlich auch erkundet. Von Rotterdam aus machten wir viele Ausflüge, wie zum Beispiel in den Windmühlenpark in Kinderdijk, nach Den Haag oder auch eine Radtour mit Strandbesuch. Ein paar internationale Bekanntschaften machten wir auf dem Lagerplatz auch und wir wurden mit Poffertjes (Mini-Pancakes) und Hagelslag (Schokostreusel) in die holländische Esskultur eingeführt. Auf dem Weg nach Wien zurück machten wir noch einen Zwischenstopp in München, wo wir uns die Bavaria Filmstadt ansehen konnten. Das Lager war wie immer ein voller Erfolg.

Dieser Beitrag wurde unter CaEx, Gruppe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.