Gschnas 2019 – Mord am Maskenball

Gerade noch genossen die Gäste des diesjährigen Gschnas den Eröffnungstanz, da passierte es: Das Licht ging aus und ein markerschütternder Schrei war zu hören. Was war passiert? Marylin Merlot, Schauspielerin und unbeliebte Diva, wurde ermordet aufgefundenen. Ganz klar ein Fall für Sherlock Holmes und Miss Marple, die im Laufe des Abends mit der tatkräftigen Unterstützung des Publikums den Fall aufklärten. Die Fakten und Indizien wurden durch die Einlagen aller Stufen zusammengetragen bis vier Verdächtige ausgemacht werden konnten, die gnadenlos von den CaEx verhört wurden.

Bei all der fleißigen Denkarbeit wurde jedoch nicht auf das leibliche Wohl vergessen: In der Polizeistation des Soko MaHü konnten sich die Gäste und Detektive mit köstlichen Speisen verwöhnen lassen oder sich eine Erfrischung an der Bar in der Gefängnismensa holen, wo in der Pause auch ausgelassen zu allzeit beliebter Musik getanzt wurde.

Um Mitternacht waren Miss Marple und Sherlock Holmes der Lösung des Falls schon sehr nahe und belohnten die beiden Gäste, die mit ihnen den Fall zum Abschluss bringen konnten. Nach einer aufregenden Nacht mit Tanz und Unterhaltung, Speis und Trank, sind alle zufrieden nach Hause gegangen, beruhigt in dem Wissen zur Ergreifung des Täters beigetragen zu haben. Wir danken allen Gästen, für den erfolgreichen und sehr stimmungsvollen Abend.

Dieser Beitrag wurde unter Gruppe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.