Pfingstlager 2016 – „Caravelles in Berlin“

Am Freitag Abend ging es los. Mit dem Fernbus ging es über Nacht direkt nach Berlin. 9 Stunden fahrt in einem Bus ist schon sehr anstrengend. Aber, die Strapazen haben sich gelohnt. Pünktlich um 7 Uhr in der Früh kamen wir in Berlin an. Nach einem „kleinen“ Umweg in die Falsche Richtung fanden wir unsere Unterkunft.

Am ersten Tag sind wir viel gegangen. Wir haben das Hard Rock Cafè besucht. Die Kaiser-Wilhelm-Gedenkkirche, ein Second-Hand-Geschäft namens „Garage“, in dem man Kleidung zu einem Kilopreis kaufen konnte und wir haben versucht die Österreichische Botschaft zu suchen, welche auf unserem Plan anders eingezeichnet war.

Mit einer Portion Gratis Eis (Vielen Dank an ein Sportmodengeschäft) war das alles halb so wild.

Natürlich haben wir uns auch die Standards in Berlin angesehen, wie die Berliner Mauer, Checkpoint Charlie und beim Fernsehturm waren wir auch.

Abends ging es dann in das DDR-Museum, welches interaktiv die DDR-Zeit zeigt. Alles sehr spannend.

Müde von den ca. 8-10 km Fußweg und der Busreise fuhren wir mit der S-Bahn wieder zurück zu unserer Unterkunft.

Am zweiten Tag war das in der Früh fertig machen eine sehr lang dauernde Angelegenheit. Jedoch war der Tag eher gemütlich eingeplant. Nach einem üppigen „Brunch“ ging es öffentlich zum Zoologischen Garten welchen wir nur gestreift haben in den wunderschönen Tiergarten in Berlin. Spazierend durch den Tiergarten kamen wir auch an dem tatsächlichem Standort der Österreichischen Botschaft vorbei und haben auch die Siegessäule gesehen. Weiter ging es zum Brandenburger Tor.

Nach einem kleinen Abstecher in die Unterkunft, waren wir in der Nähe der Hackeschen Höfe und aßen dort Berliner Pizza. Von dort ging es weiter zum Reichstag. Diese Kuppel ist sehr beeindruckend und der Blick über Berlin lässt keine Wünsche offen. Auch die Geschichte hinter dem Reichstag war sehr spannend.

Danach sind wir noch einmal zur Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis Kirche gegangen um einer Gratisführung im noch bestehenden Turm beizuwohnen.

Anschließend sind wir wieder retour zu unserer Unterkunft um unser Gepäck zu holen und uns auf die Heimreise vorzubereiten.

Wieder 9 Stunden Busfahren retour nach Wien…….

 

Dieser Beitrag wurde unter CaEx veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.