Unser Sommerlager an der Thaya 2013

Die CaEx taten sich bei diesem Sommerlager besonders hervor, weil sie die Zelte in Rekordzeit aufstellten. Abends musste Andre seinen Mut anlässlich seines Geburtstages allein in einem dunklen Wald beweisen. Am nächsten Tag zeigten sie ihre Baukünste in Form des schiefen Turm von Laa an der Thaya (und einer Schaukel) In der laufenden Woche standen ein Maisfeldlabyrinth, schwimmen im Mühlbach und in der Thaya, eine Ortserkundung, Sonnenbaden und eine Menge leckeres Essen auf dem Programm. Abend beim Lagerfeuer wurden Marshmallows gegrillt und Werwolf gespielt. Natürlich haben wir, sportlich wie wir sind, auch eine anstrengende Radtour, eine Wanderung mit süßen und flauschigen Alpakas, eine Bauernolympiade und die herausforderenden Parcours im Klettergarten mit Bravour gemeistert. Entspannung gab es im Asperner Filmhof bei dem Film „Krieg der Knöpfe“. Außerdem möchten wir unseren besonderen Dank an Julias Familie richten, die immer so freundlich zu uns waren und uns tatkräftig unterstützt haben. Danke auch an Barney, unseren Lagerhund, der uns oft zum Lachen gebracht hat und seiner Freundin Molly.

 

Fotos

Dieser Beitrag wurde unter CaEx veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.